SV Niederburg führt Energiesparmaßnahmen am Vereinsheim durch

Durch stark gestiegene Energiekosten zur Unterhaltung von Gebäuden haben sich zuletzt nicht nur Privathaushalte ihre Gedanken machen müssen. Auch der SV Niederburg investiert seit einigen Jahren in energetische Maßnahmen rund um den Sportplatz. So konnte im Jahr 2020 die Flutlichtanlage auf LED-Technik umgerüstet und dadurch die zuletzt stark gestiegenen Strompreise abgefangen werden.

Für dieses Jahr hatte sich der SVN weitere Maßnahmen rund um das Vereinsheim vorgenommen. So sollten neben einer Dämmung des Dachstuhls auch eine Umrüstung der Beleuchtung innerhalb des Gebäudes auf LED vorgenommen werden.

Bedingt durch den Aufbau der Heizungsanlage, welche zum Zeitpunkt des damaligen Neubaus noch über Schwerkraft betrieben wurde, laufen die Heizungsrohre durch den bisher ungedämmten Dachbereich, was gerade im Winter zu einem hohen Energieverlust geführt hat. An mehreren Arbeitswochenenden im Juni und Oktober konnten nun mit Helfern aus dem Vorstand, der Fußballabteilung und mit weiteren Vereinsmitgliedern die Arbeiten pünktlich vor der nächsten Heizperiode abgeschlossen werden. Neben einer Dämmung im Innenbereich des Dachstuhls, wurde durch die ansässige Firma Dachdeckerei Lenz ein Firstentlüfter zur Hinterlüftung der Dämmung eingebaut. Der Dachausbau wurde finanziell durch eine Spende der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG unterstützt.

Des Weiteren wurde die Beleuchtung um und im Gebäude durch energiesparende LED-Technik getaucht, sowie an Durchgangsstellen und den Umkleidekabinen Bewegungsmelder verbaut. Somit wird in vielen Räumen im Gebäude das Licht nur noch bei aktiver Nutzung eingeschaltet und es kann beim Verlassen des Gebäudes nicht vergessen gehen, das Licht auszumachen. Ein Großteil der Kosten für die Beleuchtungstechnik konnten über eine private Spende abgedeckt werden.

Der SV Niederburg bedankt sich bei allen Helfern, die mit angepackt haben, der Dachdeckerei Lenz, allen Spendern für die Zuwendungen aber auch bei dem Küchenteam Ruth, Wolfgang und Annette, welches sich um die Verpflegung der Helfer an den Arbeitseinsätzen gekümmert hat. Die getätigten Investitionen sind ein weiterer Baustein zur Reduktion der Energiekosten. Somit stehen zukünftig wieder mehr Mittel für den Vereinssport zur Verfügung.

Für das kommende Jahr steht schon das nächste Projekt in den Startlöchern. Der SVN erneuert seine Heizungsanlage und Brauchwassererzeugung und investiert in eine umweltfreundliche Wärmepumpe mit Solarthermie. Auch hier freuen wir uns über tatkräftige Unterstützung.

Scroll to Top