SV Niederburg – Damenfussball Pokalaus gegen Ex-Bundesligisten

Der Ex-Bundesligist und derzeitige Regionalligist SC 13 Bad Neuenahr war für die Damen des SV Niederburg eine Nummer zu groß. Der Bezirksliga-Tabellenführer Niederburg verlor in Runde 3 des Rheinlandpokals der Frauen die Begegnung, die am 01.11.2017 (Allerheiligen) im heimischen Waldstation ausgetragen wurde, klar mit 0:5.

Wie schon 3 Tage zuvor im Meisterschaftsspiel in Mendig war das Lazarett der verletzten Spielerinnen nicht kleiner, sondern noch größer geworden. Sechs Spielerinnen waren nicht einsatzbereit.

So bot man dem Regionalligist anfangs noch Paroli und hatte durch vorzeitiges Pressing noch die ein oder andere Chance, allerdings erzielte der SC 13 vorwiegend über schnelles Flügelspiel in Hälfte I vier Treffer. Nach der Pause gelang den Gästen nur noch ein Treffer zum 0:5 Endstand. Schlimmer als das Ausscheiden aus dem Pokal war aber das verletzungsbedingte Ausscheiden von Spielführerin Jaqui Glaß, die sich einen Bänderriss im linken Sprunggelenk zuzog und uns schmerzlich in den nächsten Spielen fehlen wird. An dieser Stelle gute Besserung, Jaqui.

Trainerstimme: Aufgrund der vielen Verletzten eine passable Leistung. Das Ausscheiden aus dem Pokal, und dann noch gegen so einen Gegner, ist kein Beinbruch. Jetzt schauen wir auf die restlichen 3 Punktspiele in diesem Jahr und hoffen, dass sich das Lazarett bis in 14 Tagen etwas lichtet.

Gegen den SC 13 Bad Neuenahr kamen zum Einsatz:

Leonie Jakoby, Florence D-Avis, Svenja Nußbaum, Clara Gemünden, Luisa Kasper, Corinne Schink, Carolin Kind, Vanessa Arend, Jenny Kirfel, Jaqueline Glass, Saifon Ngamlert, Lea Gehl-Wolf (ab 55 m.-), Lena Kauer (ab 70 min.).

Das könnte Dich auch interessieren …