SV Niederburg – Damenfußball Siegesserie hält an

Im 7. Spiel der laufenden Saison konnte auch der Tabellenvierte, die SG Baar/Herresbach dem Tabellenführer von der Rheinhöhe kein Bein stellen. Mit einem klaren 6:2 wurden die Gäste aus der Nähe vom Nürburgring auf die Heimreise geschickt.

Das Endergebnis klingt zwar eindeutig, das sah aber spielerisch nicht nach einer Glanzleistung aus, denn der Ex-Rheinlandligist machte es schwerer als erwartet. Die SG Baar spielte körperbetont, hielt die Räume eng, so dass ein sicheres Passspiel, zumindest in Hälfte I, nicht allzu oft zu sehen war. Die besten Chancen in den ersten 45 Minuten kamen durch Einzelaktionen. Die an diesem Tag bestens aufgelegte Saifon Ngamlert ging in der 12. Spielminute sprintstark mit dem Ball aus dem Mittelfeld heraus über die Seite und erzielte das 1:0. Weitere ähnliche Einzelaktion von Saifon und Vanessa Arend wurden fahrlässig vergeben.

Die klare Vorentscheidung dann kurz nach dem Wiederanpfiff. Wie aus der Pistole geschossen bauten die SVN-Damen zwischen der 45. und 50. Minute die Führung auf 4:0 aus. Saifon Ngamlert mit einem Doppelpack in der 46- und 50 Spielminute und Jaqui Glaß (47. min.) trafen. Die SVN-Damen bestimmten jetzt weitgehend das Spielgeschehen, wobei man aber trotzdem die Offensive der Gäste nicht unterschätzen durfte. Die fleißige Carolin Kind in der 58. Minute und die kurz zuvor eingewechselte Lea Gehl-Wolf (74. Minute) erzielten nach gut aufgelegten Vorlagen die Treffer 5 und 6. Die Gäste kamen in der 65. und 85 zu ihren Treffern, brachten aber den Gesamtsieg der SVN-Damen nicht in Gefahr.

Die SVN-Damen bleiben damit mit 19 Punkten und 26:9 Toren ungeschlagen an der Tabellenspitze der Bezirksliga Mitte.

Für die SVN-Damen spielten: Leonie Jakoby, Florence D-Avis, Svenja Nußbaum, Clara Gemünden, Isabell Klagge, Carolin Kind, Vanessa Arend, Jenny Kirfel, Jaqueline Glass, Isabell Bodenbach, Saifon Ngamlert, Yvonne Pabst, Luisa Kasper, Lea Gehl-Wolf, Lena Kauer

Vorschau:

Am Sonntag, 22.10.2017. 17:00 Uhr kommt es zu einem weiteren Heimspiel der SVN-Damen. Zu Gast sind die Damen der Spvgg. Cochem, die bisher eine starke Saison spielen und mit 2 Spielen weniger und 12 Punkten den 4 Tabellenplatz einnehmen. Die SVN-Damen würden sich über eine große Unterstützung im Niederburger Waldstadion freuen.

Das könnte Dich auch interessieren …