Unglaubliches Spiel 6:7 im Tie-Break verloren

A-Klasse Hunsrück-Mosel, 10. Spieltag 20.10.2019

SG Unzenberg : SG Niederburg 7:6 (3:4)

Ein unfassbares Spiel mit negativem Ausgang für unsere Farben unterlief uns am vergangen Wochenende auf dem tiefen Rasen in Oppertshausen gegen die SG Unzenberg.

Wir hatten uns vorgenommen an die gute Leistung von Masburg anzuknüpfen. Und wir starteten auch gut und führten verdient nach zwanzig Minuten mit 0:2. Sogar das 0:3 war möglich der Ball sprang aber gegen den Pfosten. Doch danach ließen wir etwas nach und die SG Unzenberg drehte binnen 10 Minuten das Spiel und führte 3:2. Doch das war es immer noch nicht im ersten Durchgang. Auch wir kamen wieder zurück und konnten noch zwei Buden zur 3:4 Pausenführung machen. In der Pause sprachen wir die Probleme an und warnten auch davor das Unzenberg egal wie hoch der Rückstand sein würde niemals aufgeben würde. Und wieder kamen wir besser in die Partie. Wieder konnten wir zwei Tore auf eine komfortable Führung von 3:6 vorlegen. Und wieder übernahm Unzenberg im zweiten Abschnitt das Kommando und drehte die Partie noch auf ein Unglaubliches 7:6. Wieder hatten wir nach der hohen Führung etwas nachgelassen und Unzenberg konnte das mit unbändigem Willen ausnutzen. Hinzu kam sicherlich ein glücklicher Handelfmeter für die Gäste. Unser Spieler hatte hier den Ball klar mit der Brust gespielt. Aber das sollte nicht als Ausrede für die Niederlage gelten.

Fazit: Dieses Spiel ist für das Trainerteam unheimlich schwer zu bewerten. Wir haben nach vorne vieles gut gemacht. Aber hinten waren wir doch oft zu naiv in den Zweikämpfen. Obwohl wir im Vorfeld darauf hingewiesen hatten waren einige Jungs auch nicht mit dem richtigen Schuhwerk für die Platzbedingungen ausgestattet. Trotz 13 Toren traf keinen der beiden Torhüter eine Schuld! Alle Schüsse waren unhaltbar. Sicherlich ein Spiel an das man sich sein Leben lang erinnern wird. Leider nicht mit einem positiven Ausgang für uns. Wir haben den 1.Satz gegen Unzenberg mit 7:6 im Tie-Break verloren. Da gilt es nun im Rückspiel den 2.Satz zu gewinnen.

Eingesetzte Spieler: Christoph Pabst, Erkan Eroglu, Tim Weber, Dennis Thiele, Alex Zuck, David Buschbaum, Jan Schink, Martin Backes, Dominik Knebel, Marcel Sauerborn, Christopher König

Eingewechselt: Maximilian Theiß, Stefan Hohl, Mohamed Sylla

Tore: 0:1 David Buschbaum (5.) 0:2 Tim Weber (20.) 1:2 Niklas Bast (1:2) 2:2 Marcel Madry (29.) 3:2 Christoph Braun 3:3 Dennis Thiele (36.) 3:4 David Buschbaum (42.) 3:5 Dennis Thiele (53.) 3:6 Jan Schink ( 57.) 4:6 Patrick Kaspar (60.) 5:6 Steven Tittel (63.) 6:6 Patrick Sehn Henn (81.) 7:6 Marcel Brück (83.)

Nächstes Spiel: Meisterschaft am Sonntag 27.10.19 um 14:45 in Biebernheim gegen den SSV Boppard.

Scroll to Top