TTG Biebernheim / Niederburg: Tischtennis-Regionspokal

Große Finalrunde am 14. April in Sohren: Im B-Pokal war die TTG dabei und kam ins Finale.

Zum ersten Mal schaffte es ein Team der TTG zum großen Finale im Regionspokal, dem sogenannten „Final Four“, das am 14. April in Sohren stattfand.

Halb-Finale:

TTG Biebernheim/Niederburg – TuS Rheinböllen II – 4:1.

Im Halb-Finale traf man auf den TuS Rheinböllen II und einen Gegner, dem man noch eine Woche zuvor in der Meisterschaftsrunde knapp unterlag. Die Revanche von Sven Fischer an Stefan Kemmer für die Niederlage im Meisterschaftsspiel war schon eine kleine Vorentscheidung. Denn nun waren nur noch die eingeplanten Siege von Ingo Hansens im Einzel und, zusammen mit Stefan Vrbanatz, erforderlich um mit 4:1 zugewinnen.

Finale:

TuS Rheinböllen I – TTG Biebernheim/Niederburg – 4:2.

Im Finale wartete allerdings mit dem TuS Rheinböllen I der Favorit, ein Spitzenteam aus der um eine Stufe höheren 1. Bezirksliga. Und um da zu bestehen, musste wieder so ein Spielverlauf her wie im Halbfinale. Ingo Hansen konnte die von ihm erwarteten zwei Einzel-Punkte einspielen und gewann auch u.a. gegen seinen ehemaligen Mannschaftskameraden aus Oberligazeiten, Fabian Becker, aber im Doppel reichte die gemeinsame Spielstärke gegen das gegnerische Spitzendoppel nicht aus. Und da Sven Fischer sein letztes Einzel unglücklich mit zwei Punkten Differenz im Entscheidungssatz verlor blieb es bei den beiden Gegenpunkten. Da blieb am Ende nur, dass der beste Einzelspieler mit Ingo Hansens aus den Reihen der TTG kam.

Scroll to Top