TTG Biebernheim/Niederburg:

Punktspielbetrieb:

Die „Zweite“ kehrt mit zwei Siegen und vier Punkten wieder an die Spitze zurück.

1. Kreisklasse – Staffel 1:

TTG Biebernheim/Niederburg II – SSV Buchholz III – 9:3.

Mit einem relativ hohen 9:2-Sieg endete das Hinspiel gegen diesen Gegner, trotz Ersatz auf zwei Positionen. In diesem Spiel musste man nur auf Elke Marsch verzichten.

Zu den neun Punkten leisteten aber nur vier Spieler einen Beitrag. Christian Rolinger scheint in einem Formtief zu stecken oder dieser Gegner liegt ihm nicht, denn schon Hinspiel verlor er sein Einzel, und diesmal blieb er auch noch im Doppel ohne Punktgewinn.

Für die TTG punkteten:

Doppel: Marc Rüdesheim/Michael Keßler (1), Simon Maus/Reinhold Stein (1).

Einzel: Simon Maus (2), Marc Rüdesheim (2), Michael Keßler (2), Reinhold Stein (1).

TuS Rheinböllen III – TTG Biebernheim/Niederburg II – 0:9.

Im Hinspiel gewann man mit 9:2, da war das Rheinböllener Team aber fast komplett. Diesmal hatte man bei den Gastgebern offensichtlich große Aufstellungsprobleme, denn von der Stammbesetzung war nur die Nummer 5 dabei, ansonsten rekrutierte sich die Aufstellung mit fünf Akteuren der 6. Mannschaft, und diese Ersatzspieler waren einfach überfordert. So war das Spiel schnell abgehakt. Jedes Doppel und jeder TTG-Spieler kam einmal dran, und schon war das Spiel vorbei. Den einzigen Satzgewinn konnte der Stammspieler der Gastgeber für sich verbuchen.

Für die TTG gingen an die Tische:

Doppel: Maus/Stein, Rüdesheim/Keßler, Rolinger/Wilhelm.

Einzel: Simon Maus, Marc Rüdesheim, Michael Keßler, Christian Rolinger, Reinhold Stein, Marc Wilhelm.

Nächster Gegner ist am Freitag, 21.03., im Spitzenspiel die SG Kisselbach/Wiebelsheim, dem man im Hinspiel knapp mit 6:9 unterlag. In dieser Partie wird sich der Staffelsieg entscheiden.

Jugend: 1. Kreisklasse:

TuS Briedel – TTG Biebernheim/Niederburg – 6:4.

Mit dem gleichen Ergebnis wie im Hinspiel zog man wieder das kürzere Ende, war aber deutlich näher an einem Punktgewinn. Im Hinspiel war man in beiden Doppeln erfolgreich, doch diesmal musste das zweite Doppel ganz knapp in der Verlängerung den Punkt abgeben. Pascal Goedert gewann seine beiden Einzel wie erwartet und auch das Doppel zusammen mit Jan Esch. Dieser steuerte mit einem knappen Einzel-Sieg noch einen weiteren Punkt zur Ergebnisverbesserung bei.

Nächster Gegner ist am Samstag, 28.03., in Beltheim der SV Beltheim II.

Scroll to Top