SV Niederburg – Damenfußball Hallen-Rheinland-Meisterschaft 2019 (HRM)

Am Sonntag fand die Endrunde der Hallen-Rheinland-Meisterschaft der Frauen in Neuwied-Niederbieber mit 12 Mannschaften aus dem Verband statt.

Aufgeteilt in 3 Gruppen mit je vier Mannschaften, wobei es die Frauen des SVN am härtesten bei der Auslosung traf. Hatte man doch in der Gruppe B gleich zwei Regionalligisten mit Issel und Bad Neuenahr sowie TuS Reil als Rheinlandligist als Gegner.

Durch krankheitsbedingte Absagen hatte das Trainerteam Peter Bodenbach/ Ralf Gemünden noch acht Spielerinnen zusammen bekommen. Im Tor Jasmin Peuckert, auf dem Feld, Corinne Schink, Jaqueline Glass, Fabienne Rösel, Luisa Kasper, Jennifer Kirfel, Franziska Becker und Isabell Bodenbach.

Aus Niederburger Sicht war das Endrunden-Turnier bereits nach der Vorrunde beendet.

Im ersten Spiel traf man auf den TuS Reil, das mit 1:2 verloren ging (Tor: Franziska Becker). Obwohl man auf den Siegtreffer drängte, erzielten die kampfstarken Moselanerinnen 10 Sekunden vor Schluss den Endstand.

Im zweiten Spiel gegen den Regionalligisten Bad Neuenahr verlor man deutlich mit 2:5 (beide Tore erzielte Franziska Becker, dazu noch ein Eigentor von Franzi). Somit hatten die SVN- Frauen als einzige Mannschaft dem späteren Gewinner des Turniers 2 Tore eingeschenkt.

Das dritte Spiel gegen den TuS Issel war nur noch für die Gallerie, denn auch Issel war zu dem Zeitpunkt bereits ausgeschieden. Endstand hier: 0:2.

Sieger und damit Futsal-Hallenrheinlandmeister wurde der SC 13 Bad Neuenahr nach einem 2:0 Sieg gegen die SG 99 Andernach.

Nächsten Sonntag bestreiten die SVN-Damen ein Vorbereitungsspiel beim FC Urbar. Anstoß 16:00 Uhr.

Scroll to Top