SV Niederburg – Damenfußball

3:1 Heimsieg gegen den SV Rengsdorf

Trainerstimme: Das war eine super Reaktion meiner Mannschaft auf die hohe Niederlage am letzten Mittwoch in Schleidweiler. Das gesamte Team hat die richtige kämpferische Einstellung an den Tag gelegt. Nur so war es möglich, den Favoriten aus dem Kreis Neuwied im Heimspiel zu besiegen und sich mit nunmehr 15 Punkten (punktgleich mit Rengsdorf) den 3. und 4. Tabellenplatz zu teilen, 3 Punkte hinter dem ebenfalls punktgleichen Führungs-Duo SG Fidei und FV Rübennach.

Zunächst gab es wieder Veränderungen in der Mannschaft, so konnten Isabell Bodenbach und Jenny Kirfel verletzungsbedingt aus den letzten Spielen nicht mitwirken, dafür rückte wieder Vanessa Arend ins defensive Mittelfeld. Lea Gehl-Wolf hütete das Tor für Leonie Jakobi (privat verhindert).

Die SVN-Damen waren von Beginn an wach und hielten dem schnellen Spiel der Rengsdorferinnen Stand. Die 1:0 Führung in der 8. Spielminute gab den Einheimischen sofort Sicherheit. Corinne Schink wurde mit einem Rückpass aus dem Strafraum in Szene gesetzt und ihr Schuss aus 18 Meter ging Innenseite Pfosten ins Netz. In Minute 22 wurde die unermüdliche Svenja Nickenig im Rücken der Abwehr freigespielt und traf zum etwas beruhigenden 2:0 .Weitere hervorragend herausgespielte Anspiele in die Spitze wurden danach vergeben.

Mit weiterem großen Einsatz ging es auch in die 2. Hälfte. Die SVN-Damen liesen den Rengsdorferinnen kaum gefährliche Chancen zu, was durchkam, wurde von der wachsamen Lea Gehl-Wolf gehalten. Gegen den Gegentreffer zum 2:1 war sie allerdings machtlos. Ein Freistoß aus dem Halbfeld senkte sich am 2. Pfosten unerreicht ins Tor (66.m.). Die Aufholfreude der Gäste wahrte aber nicht lange, da stelle Goalgetterin Franzi Becker den alten Abstand zum 3:1 wieder her (71. m.). Die SVN-Damen blieben weiter konzentriert und erarbeiteten sich noch weitere Großchancen (Vanessa Arend, Fon Ngamlert, Franzi Becker), diese fanden jedoch nicht den Weg ins Tor. Ein letztlich verdienter Sieg, der wie gesagt leidenschaftlich erkämpft wurde.

Gegen den SV Rengsdorf spielten: Lea Gehl-Wolf, Lisa Mangels, Svenja Nußbaum, Clara Gemünden, Jasmin Peukert, Vanessa Arend, Corinne Schink, Svenja Nickenig, Jaqui Glass, Fon Ngamlert, Franzi Becker, Fabienne Rösel, Isabell Klagge, Luisa Kasper, Lena Kauer

Vorschau: Am kommenden Sonntag, 14.10.2018 spielen die SVN-Damen beim FV Rübenach, derzeit mit der SG Fidei an der Tabellenspitze. Eine interessante Begegnung, die Spannung verspricht. Anstoß: 17:00 Uhr in Rübenach.

Das könnte Dich auch interessieren …