SV Niederburg – Damenfußball

3. Runde im Rheinlandpokal geschafft

Die Damen des SV Niederburg haben das Achtelfinale des Frauen-Rheinlandpokals erreicht. Mit einem knappen 2:1 setzte man sich auf dem Koblenzer Oberwerth gegen den Kreisligisten TuS RW Koblenz durch.

Gegenüber dem letzten Meisterschaftsspiel fielen noch weitere Stammkräfte aus, so konnten auch Vanessa Arend, Jenny Kirfel und Florence D `Avis nicht mitwirken. Kurios auch die Lage vor dem Spiel. Man wärmte sich auf dem Kunstrasenplatz neben dem Stadion auf, musste dann aber einem Regionalligaspiel der B-Jugendlichen der TuS weichen. Das Spiel fand dann mit entsprechender Verspätung auf dem Hockey-Kunstrasenplatz der Rot-Weißen statt, ein Platz, der dem Ball überhaupt keinen Widerstand gibt und jeder etwas ungenaue Pass ins Leere läuft.

Entsprechend war dann auch das Niveau. Die Koblenzerinnen standen defensiv gut und machten die Räume zu, so dass es kaum ein Durchkommen war. Erst als in der 21. Minute einmal ordentlich über die linke Seite kombiniert wurde, verwerte Franzi Becker die Hereingabe von Jasmin Peukert zur 1:0 Führung. Das Spiel wurde danach aber nicht sicherer und war mit vielen Fehlern behaftet. In der 45. Minute dann die Chance zur weiteren Führung. Franzi Becker war an der Strafraumlinie gefoult worden, den selbst geschossenen Elfmeter hielt die Torhüterin der Rot-Weißen.

Den Koblenzerinnen gelang in der 47. Spielminute der Ausgleich. Ein Freistoß aus dem Halbfeld landete für Leonie Jakobi unerreicht im langen Winkel. Koblenz roch eine Sensation und gab alles. Dem hielt man entgegen. Die SVN-Damen erhöhten in der Schlussphase den Druck und fünf Minuten vor Abpfiff (85.min.) überwand Saifon Ngamlert mit einem Linksschuss die Rot-Weiß-Torhüterin. Dabei blieb es. Ein hartes Stück Arbeit und Respekt vor der kämpferischen Leistung des Kreisligisten.

Trainerstimme: „Die vielen Ausfälle machen sich spielerisch schon sehr bemerkbar. Koblenz hatte nichts zu verlieren und machte es uns richtig schwer. Letztendlich sind wir eine Runde weiter und freuen uns schon auf einen interessanten Gegner im Achtelfinale. Für die kommenden Meisterschaftsspiele müssen wir uns dagegen aber wieder steigern.

Gegen die TuS RW Koblenz spielten: Leonie Jakobi, Lena Kauer (ab 46.m. Isabell Klagge), Svenja Nußbaum, Clara Gemünden, Luisa Kasper (ab 46. m. Jessica Stahl); Fabienne Rösel, Corinne Schink, Svenja Nickenig, Isabell Bodenbach (ab 58. m. Saifon Ngamlert), Franzi Becker

Vorschau: Am kommenden Sonntag, 07.10.2018 kommt der SV Rengsdorf, wie der SVN Aufsteiger (aus der Bezirksliga Ost) und derzeitige Tabellenführer ins Waldstadion nach Niederburg. Anstoß: 17:00 Uhr.

Das könnte Dich auch interessieren …