Damenfußball SVN: SV Niederburg- SV Weiler-Gevenich 5:2

Obwohl wir zweimal mit 1:0 und 2:1 hinten lagen, war der Sieg nie
gefährdet. Das 1:0 in der 17. Min. war wiedermal durch eine
Unachtsamkeit unserer Abwehr geschuldet. Nachdem Fabienne Rösel in der 19. Minute direkt den Ausgleich erzielte, gerieten wir in der 25. Minute nach einem Eckball wieder in Rückstand.

Ab da begannen wir richtig Fußball zu spielen und erzielten in der 32. Min.
durch unsere Torjägerin Svenja Nickenig den Ausgleich. Das 3:2 ließ
nicht lange auf sich warten und wiedermal war es Fabienne Rösel die uns dann in der 35. Min nach einer schönen Vorarbeit durch Jasmin Peuckert in Führung brachte. Kurz vor der Halbzeit machte Svenja
Nickenig in der 42. und 44. Min. noch das 4:2 und 5:2. In der zweiten Halbzeit wurden viele Chancen kläglich vergeben und somit war der Halbzeitstand (5:2) auch der Endstand.

Fazit zum Spiel: Ein ungefährdeter Pflichtsieg mit sehr vielen
Fehlpässen, die uns unwahrscheinlich viel Kraft kosten. Wir sollten uns
in den nächsten Wochen intensiver mit Kurzpassspiel beschäftigen um die Fehlpässe abzustellen. Obwohl es zweistellig hätte ausgehen müssen, ist es mir als Trainer wichtig, dass wir uns die Chancen herausspielen. Wir müssen sie nur noch besser verwerten.

Für Niederburg spielten: Lea Gehl-Wolf, Florence D’Avis, Vanessa Arend, Clara Gemünden, Leonie Jakobi, Lena Kauer, Jaqueline Glass, Fabienne Rösel, Jennifer Kirfel, Jasmin Peuckert, Svenja Nickenig, Saifon Ngamlert, Isabell Bodenbach und Jessica Kneip.

Scroll to Top