Damenfußball: SV Holzbach – SV Niederburg 3:0

Liebe Fußballfreunde,

am 6.11.2019 fuhren wir nach Simmern um das verlegte Spiel nachzuholen.
Auch ein Dank an dieser Stelle der Verantwortlichen für die Zustimmung
der Verlegung. Da das Flutlicht in Holbach defekt war, wurde das Spiel
auf dem Kunstrasenplatz in Simmern ausgetragen. Es waren für einen
Frauen Fußballspiel relativ viele Zuschauer da und das Interesse sehr groß.

Da wir nichts zu verlieren hatten, gingen wir auch ohne Furcht ins Spiel
und die Taktik an diesem Tag war, dass Spielfeld eng zu machen und
selber dann durch Konter Nadelstiche zu setzen. Mit Julia Koch stand
eine Torfrau zur Verfügung die zwei Tage vor dem Spiel die
Spielberechtigung bekommen hatte. Leider wird Julia (stärkste Torfrau in
der Liga) uns nicht jede Woche zur Verfügung stehen, da Sie an für sich
ja mit dem Fußballspiel aufgehört hatte.

Das Spiel der Holzbacherrinnen begann sehr nervös und Sie hatten große
Mühen Chancen heraus zuspielen. Durch eine Unachtsamkeit in der 38. Min.
gelang Holzbach durch einen ab gefälschter Schuss das 1:0. Leider ließ
das 2:0 und 3:0 nicht lange auf sich warten. Beim 2:0 in der 41. Min.
durch einen Eckball wurde der Raum nicht gedeckt, sodass die Spielerin
ungehindert köpfen konnte. Drei Min. später dann das 3:0 durch einen
Fehler von unsere Torhüterin die den Ball nicht richtig festhalten
konnte und der Gegner ins leere Tor schoss.

Obwohl wir 3:0 hinten lagen, haben wir unsere Taktik beibehalten und der
Gegner tat sich unwahrscheinlich sehr schwer. Das Spiel war zwar in
unsere Hälfte verlagert, der Gegner hatte in der zweiten Halbzeit nur
zwei hundertprozentige Torchancen, die Sie kläglich vergaben.

Fazit zum Spiel: Eine verdiente Niederlage die uns nicht wehtut, da wir
das gespielt haben was wir momentan in der Lage sind. Natürlich sind
zwei Halbchancen (Jule Scholle) zu wenig um was mit zunehmen aber ich
bin total zufrieden mit der Mannschaftsleistung, die in diesem Spiel
gezeigt hat was mit Einstellung und Kampf geht. Wer weiß, wie das Spiel
ausgegangen wäre, wenn man mit 0:0 in die Halbzeit gegangen wäre.

Mit sportlichen Grüßen
Euer Trainer
Serdar

Scroll to Top