Trotz knappen Personal erfolgreiche Spiele

Zum nächsten Meisterschaftsheimspiel der Saison 2015/2016 begrüßen wir die SG Laudert/Lingerhahn/Urbar am Sonntag, 20.09.2015 um 14.45 Uhr in Niederburg. Ich möchte alle Anhänger, Zuschauer und Unterstützer der SG Biebernheim/Niederburg herzlich begrüßen und ein siegreiches Spiel wünschen.
Ein besonderer Gruß geht an den Gast mit ihrem neuen Trainer Jürgen Schneider. Das Schiedsrichtergespann Lukas Liesch, Luca Pauli und Philipp Reppin begrüße ich herzlich und wünsche eine souveräne Leitung des Spiels.
Rückblick: Der Satz „Die ersten Saisonspiele sind bisher sehr gut verlaufen.“ gilt weiterhin. Die Verletztenliste nimmt kaum ab. Tobias Kehrein, Markus Schink und Chrissi König haben sich mehr oder weniger im Spiel in Hausbay verletzt. In diesem Spiel haben wir auch gesehen, wie souverän ein Schiedsrichter eine Partie leiten kann, obwohl nicht alle Entscheidungen gut für uns waren. In Hausbay fanden wir kaum ins Spiel und mussten einige Torchancen zulassen. Mirko Bernd zeigte in der ersten Hälfte tolle Pässe in die Tiefe, doch Chrissi König gelang es in der zweiten Hälfte, ihn aus dem Spiel zu nehmen. Das Unvermögen unseres Gegners oder Pascal Neber standen diesmal einem Gegentreffer im Weg. Auch diesmal haben wir unsere Schnelligkeit ausspielen können und über flotte und genaue Spielzüge zwei Tore erzielen können.
Im Kreispokal mussten wir nach einem guten und sehr intensiven Spiel leider die Segel streichen. Karbach II hatte einige Spieler auf dem Feld, die zum Kader der ersten Mannschaft gehören und wir mussten auf Erkan Eroglu und Jan Schink verzichten. Doch alle anderen Spieler haben taktisch klasse gespielt und bis zum Schluss um das Weiterkommen gekämpft.
Ausschau: Am Sonntag spielen wir im Lokalderby gegen unsere Nachbarn aus Laudert, Lingerhahn und Urbar. Im Pokalspiel konnten wir mit 2:0 gewinnen. Bis auf Kleinigkeiten war dies auch eine faire Partie von den Spielern, Verantwortlichen und Zuschauern. Für einen weiteren Sieg müssen wir wieder viel einbringen. Unser Gegner wird das beste Team auf den Platz stellen und mit viel Leidenschaft kämpfen. Ein gefährlicher Spieler, wie Stefan Preuß wird zwar aufgrund einer Rotsperre fehlen, aber dies sollte uns nicht in Sicherheit wiegen. Die Mannschaft hat auch schon 9 Punkte und will uns bestimmt gerne ein Bein stellen. Ich wünsche mir, dass wir wieder mit hoher Laufbereitschaft unterwegs sein werden, weil wir dann unser gutes Fußballspiel auch mit höherer Wahrscheinlichkeit auf den Platz bekommen.
Der zweiten Mannschaft wünsche ich am Freitag viel Spaß und ein erfolgreiches Spiel gegen den SVC Kastellaun. Dort werden wir auch die mögliche Unterstützung geben, um drei weitere Punkte zu holen und um unsere Zusammenarbeit der Trainer und Spieler zu bestätigen.
Mit sportlichem Gruß
Patric Muders Trainer SG Biebernheim/Niederburg

Das könnte auch interessant sein...