Tischtennis 3. Kreisklasse – Staffel 1:

TTG Biebernheim/Niederburg III – SV Beltheim V – 4:9.

Der Einstieg dieser neu formierten TTG-Mannschaft, die zu zweidrittel aus Nachwuchskräften bestand, war trotz der Niederlage gut und die Einzelleistungen ansprechend. Man konnte in allen Partien gut mitspielen und hätte bei etwas mehr Glück auch noch den einen oder anderen Punkt machen können.

So waren es letztendlich die beiden Routiniers Volker Goedert und Raimund Heimann, die für die vier gewonnenen Spiele verantwortlich waren.

Für die TTG punkteten:

Doppel: Goedert/Heimann (1).

Einzel: Volker Goedert (2), Raimund Heimann (1).

 

TTG Biebernheim/Niederburg III – TTC Roth III – 1:9.

Mit zwei Spielern die zusammen fast 138 Lebensjahre auf dem Buckel haben und vier Spielerinnen/ Spielern die zusammen gerade die Hälfte an Lebenserfahrung haben, trat die „Dritte“ gegen den haushohen Favoriten aus Roth an. Immerhin hat dieser Gegner bislang alle seine Spiele mit 9:1 und 9:2 gewonnen. Somit war ein Punktgewinn schon als Erfolg einzustufen. Und dieser einzige Punkt sicherte der TTG Valentin Reichert mit einem starken Einzel-Auftritt. Schade, dass der Routinier Raimund Heimann in seinem ersten Einzel eine 2:0-Führung nicht zu einem Siegpunkt durchbringen konnte, und auch sein zweites Einzel über fünf Sätze knapp verlor.

Unter dem Strich war man vor allem mit dem Auftritt der vier jungen Akteure sehr zufrieden.

Das könnte auch interessant sein...