SVN-Damen ungeschlagen durch die Kreisliga

20 Meisterschaftsspiele und kein Spiel verloren. Das ist die hervorragende Bilanz der SVN-Damen in ihrem 1. Gründungsjahr. Bis auf ein Unentschieden bei der SG Leienkaul I wurden alle Spiele in der Kreisliga Koblenz, Hunsrück/Mosel, Rhein/Ahr gewonnen. Am Ende standen 58 Punkte mit einer Tordifferenz von 111 Toren, 17 Punkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten TuS Immendorf, auf dem Tabellenkonto. Ein Durchmarsch, der sich sehen lassen kann. In der nächsten Saison spielen die SVN-Damen in der klassenhöheren Bezirksliga.

Am letzten Spieltag hatten die SVN-Damen den Tabellenletzten, den SV Heimersheim zu Gast. Heimgekehrt von der 4-tägigen Abschlusstour auf „Malle“ waren die Beine doch nicht so müde, wie man gedacht hat. Nach zerfahrenem Beginn und einem 0:1 Rückstand wandelte man das Spiel bis zur Hälfte auf 4:1 um, nach der Pause fielen die Tore in turnusmäßigem Abstand bis zum 8:2 Endstand weiter. Der Verlauf:

7 min 0:1 für Heimersheim; 25 min. 1:1 Melanie Michael , 27min. 2:1 Julia Koch,

41. min. 3:1 Melanie Michael, 43. min. 4:1 Vanessa Arend

48. min. 4:2 für Heimersheim, 60. min. 5:2 Jaqui Glass, 71. und 80. min. 6:2 und 7:2 Jenny Kirfel, 85. Min. 8:2 Anna Schuth .

Abschließend für diese Saison bedanken sich die SVN-Damen beim SVN-Vorstand, der den Damenfußball in Niederburg unterstützt, den Fußballern der I. und II. Mannschaft sowie den Dauerzuschauer für die Anfeuerung bei den Heimspielen, den Unterstützern für Trikot- und Trainingskleidung sowie Sonstiges (Speisen und Getränke) und nicht zuletzt auch bei dem Trainerteam.

Das könnte auch interessant sein...