SV Niederburg – Damenfußball SVN-Damen feierten im 6. Saisonspiel den 6. Sieg

Mit einem 3:0 Heimerfolg über die SG Leienkaul I bewahrten die Damen des SV Niederburg weiterhin die weiße Weste. Mit 35 Toren bei einem Gegentor und 18 Punkten führen die SVN-Damen bisher ungeschlagen die Frauen Kreisklasse Koblenz/Hunsrück-Mosel/Rhein-Ahr an.
Trainer Peter Bodenbach standen 13 Spielerinnen zur Verfügung, weil Vanessa Schüler aus Studiumsgründen fehlte und Jana Oppenhäuser und Anna Schuth noch angeschlagen waren und nicht spielen konnten.
Die Damen aus der Vordereifel waren ein starker Gegner. Die Abwehrreihe stand dicht und im Mittelfeld wurde ansehnlich nach vorne kombiniert, so dass unsere Defensive auf der Hut sein musste. Zudem verfügten sie auch über eine gute Robustheit. Durch unsere mannschaftliche Geschlossenheit und das gute Zusammenspiel liefen die Angriffe aber trotzdem größtenteils auf das Leienkauler Tor, was aber die Eifelanerinnen nicht davon abhielt, selbst einige Konter zu fahren. Hier zeigte aber unsere Torhüterin Julia Koch ihre ganze Klasse, mit prächtigen Paraden und tollen Reflexen hielt sie das eigene Tor sauber. Super Julia. Mitte der ersten Halbzeit verletzte sich unsere Torjägerin Karina Winter und fiel nach einem erneuten Versuch in Hälfte zwei ganz aus. Anderentags stellte sich nach einer ärztlichen Untersuchung heraus, dass sie länger ausfallen wird. Gute Besserung an dieser Stelle an dich, Karina. Tore fielen aber auch noch. Kurz vor der Halbzeit in der 40 Minute setzte Melanie Michael mit einem Paß Sina Lips in Szene und diese brachte das Spielgerät zum vielumjubelten 1:0 unter. Direkte nach dem Wiederanpfiff schlug Niederburg erneut zu. Nach guter Vorlage aus dem Mittelfeld erhöhte Melanie Michael zum 2:0 Spielstand (50 min.). Nachdem die gleiche Spielerin 10 Minuten später beim Eindringen in den Strafraum regelwidrig gefoult wurde, sorgte Sandra Mallmann per verwandelten Foulelfmeter für das 3:0. So blieb es bis zum Abpfiff.
„Mit der Leistung und dem Sieg bin ich zufrieden, vor allem auch deshalb, weil einige der Spielerinnen die Woche über erkrankt waren und nicht ihre volle Kraft hatten. Hinzu kommt, die Spielerinnen immer wieder neu zu motivieren, damit sie den Gegner nicht unterschätzen und vom Anpfiff an Einstellung zeigen. Es macht sehr großen Spaß, weil spielerisch schon viel zusammen läuft. Heute war es wieder eine geschlossenen Mannschaftsleistung von der Nr. 1 bis Nr. 13, die diesen Sieg möglich gemacht hat. Super Mädels, weiter so. Und zum Schluss noch ein Dank an die zahlreichen Zuschauer und Spieler der I. und II. Männer-Mannschaft der SG, die unsere Damenmannschaft anfeuert und gute Szenen mit Beifall belohnen “ resümierte Trainer Peter Bodenbach.
Für die SVN-Damen spielten:
Julia Koch, Melanie Theis, Vanessa Arend, Sandra Mallmann, Corinne Menzi, Isabell Klagge, Jenny Kirfel, Isabell Bodenbach, Jaqui Glass, Melanie Michael, Karina Winter, Sina Lips, Florance D`Avis,
Vorschau:
Das nächste Spiel bestreiten die SVN-Damen am Sonntag, 08.11.2015. um 11:00 Uhr in Spessart. Im Auswärtsspiel trifft man auf den FC Spessart (9er) –Nähe Kempenich-.
Am 01.11.2015 treffen sich die SVN-Damen zu einer gemeinsamen Wanderung.
er Chance. Daniel Krug (10.) eröffnete den Torreigen mit schönem Solo zum 1:0, Florian Geiselmann (15.)

Das könnte auch interessant sein...