SV Niederburg – Damenfußball Neue Saison in der Bezirksliga

Wie bei den SVN-Männern spielen auch die Damen des SV Niederburg in der neuen Saison in der überkreislichen Bezirksliga.

Im 2. Jahr nach der Gründung der Damenmannschaft und nach dem ungeschlagenen Durchmarsch durch die Kreisliga geht man mit viel Vorfreude und Selbstvertrauen in die neue Saison. Die neuen Gegner heißen nicht mehr Leienkaul II, Holzbach II oder Andernach III usw., jetzt trifft man auf klassenstärkere Mannschaften wie Bad Neuenahr II, FC Urbar, die SG Emmelshausen oder der Vorjahreszweite SG Eintracht Mendig, um nur einige zu nennen. Aus insgesamt 10 Mannschaften besteht die Bezirksliga Mitte, insgesamt stehen in Hin- und Rückrunde 18 Spiele auf dem Programm.

Um auch hier eine gute Rolle zu spielen, haben die Verantwortlichen den Spielerkader sowohl in der Qualität als auch in der Quantität verstärkt. „In den letzten Spielen in der Kreisklasse waren wir durch Verletzungen und sonstigen Gründen so arg gebeutelt, das nur noch13 Spielerinnen zur Verfügung standen. Auch schon deshalb mussten wir für die kommende Saison den Spielerkader wesentlicher breiter aufstellen, um auch die ein oder andere Verletzung besser kompensieren zu können “ so Trainer Peter Bodenbach.

Mit der Zusage von Juliane Scholle (Lingerhan) konnte ein weiterer Dreh- und Angelpunkt für das SVN-Mittelfeld gewonnen werden. Die Linksfüßlerin ist eine richtig gute Fußballerin und wird uns noch viel Freude bereiten.

Vom SV Holzbach kam Clara Gemünden (Urbar). Die groß gewachsene Spielerin wird die Defensive verstärken. Vom Bezirksligisten SG Emmelshausen wechselten gleich vier Spielerinnen auf die Rheinhöhe. Carolin Kind (Urbar), Yvonne Pabst (Biebernheim) und Svenja und Jessica Nußbaum (Damscheid). Alle Spielerinnen aus der näheren Umgebung um Niederburg haben die Vorbereitung mitgemacht und werden für Mittelfeld und Abwehr gebraucht. Vom SSV Boppard kommend und für den Angriff vorgesehen hat Saifon Ngamlert ihre Zusage gegeben. Hier stehen aber noch Verhandlungen mit dem SSV Boppard wegen der Freigabe aus.

Aus dem älteren B-Jugend-Jahrgang der JFV rücken hoffnungsvolle und gut ausgebildete Nachwuchskräfte demnächst nach. Luisa Link (Niederburg) und Jasmin Peuckert (Dillendorf) haben schon gezeigt, wie wertvoll sie in Zukunft für die Frauenmannschaft des SV Niederburg werden. Unter den Fittichen von JfV-Trainer Holger Link werden sie aber vorrangig noch in der B-Jugend.-Regionalliga spielen.

Die Vorbereitung zur kommenden Saison lief durchwachsen bis gut, weil aus Urlaubsgründen nicht alle anwesend waren. Dazu kam die schwere Verletzung von Mittelfeldspielerin Jaquie Glass (Bänderriß), außerdem verletzte sich Isabell Bodenbach beim Turnier in Oberhambach ((Daumen) und Sandra Mallmann laboriert immer noch an der Knieverletzung aus der Vorsaison. Zum Glück ist dagegen die Knieverletzung von Corinne Menzi wieder ausgeheilt.

Die Vorbereitungsspiele verliefen durchgehend positiv. Auf dem Urbarer Sportfest bezwang man den Bezirksligisten Münster-Sarmsheim/Waldlaubersheim mit 4:3, die Turnier in Büchel und Niederhambach wurden gewonnen und das Spiel beim West-Bezirksligist TuS Reil gewann man ebenfalls mit 4:2.

Trainer Peter Bodenbach hofft, dass die Mannschaft weiterhin einen guten Zusammenhalt lebt und der Spaß nicht zu kurz kommt.

Die Saison 2016/17 beginnt am Sonntag, 28.08.2016 mit einem Rheinlandpokalspiel.

Die SVN-Damen müssen beim Bezirksligaabsteiger und jetzigen Kreisligist TuS RW Koblenz antreten, Anstoß ist um 16:30 Uhr.

Das könnte Dich auch interessieren...