SV Niederburg – Damenfußball Knapp am Halbfinale gescheitert

Der Rheinlandligist-Dritte SV Holzbach hat sich in der Viertelfinalpartie des Rheinlandpokals gegen den Kreisklassen-Tabellenführer SV Niederburg denkbar knapp mit 1:0 durchgesetzt.

Vor über 100 Zuschauer zeigte sich von Beginn an eine packende Partie. Der SV Holzbach, in Hälfte 1 mit Windunterstützung, übernahm sofort die größeren Spielanteile, aber die defensiv starke Abwehr der Einheimischen hielt dagegen. Trainer Peter Bodenbach hatte die Defensive mit Vanessa Schüler um eine weitere Spielerin verstärkt und Melanie Theiß hatte die Aufgabe, die Top-Torjägerin Michaela Blatt in Sonderbewachung zu übernehmen, was ihr auch gelang. Und wenn die agile Stürmerin sich mal durchsetze, waren andere zur Stelle. Mitte der 1 Hälfte fiel dann doch das bis zum Endstand entscheidende Tor für die Gäste. Mittelfeldspielerin Hanna-Lena Diel, die einst mit dem 1. FFC Montabaur in der 2. Frauen-Bundesliga spielte, tankte sich auf der linken Spielfeldseite kraftvoll an zwei SVN-Spielerinnen durch, passte nach innen und Lena Kliebe im Spagatschritt drückte den Ball in die Torecke. Der Rückstand machte die SVN-Damen aber nicht nervös und so blieb das hart umkämpfte Spiel offen. Schade, dass die eine oder andere Konterchance der SVN-Damen nicht ausgespielt wurde.

Nach Wiederbeginn wurde das Spiel für die SVN-Damen und mit Rückenwind ausgeglichener. Obwohl die Niederburger Defensive weiter auf der Hut sein musste, liefen jetzt mehr Angriffe auf das Holzbacher Tor. Es fehlte aber die letzte Entschlossenheit und Cleverness, denn Torchancen von Karina Winter, Corinne Menzi, Isabell Bodenbach, Jaqui Glass oder Vanessa Arend waren da. In den letzten 10 Spielminuten wurde der Angriff verstärkt, was dazu führte, das die Holzbacher Abwehr unsicher wurde und diese zu Fehlpässen zwang. In der letzten Spielminute dann die größte Torgelegenheit für den SVN. Ein Eckball, getreten von Melanie Michael, traf den langen Pfosten, die Chance, den abgeprallten Ball einzuschießen, wurde verfehlt.

Wir hatten nichts zu verlieren, die Einstellung hat gestimmt und die gesamte Mannschaft hat dem Favoriten aus Holzbach einen tollen Fight geliefert. Das Spiel blieb über die 90 Minuten spannend, die Gäste haben die Zweikämpfe etwas körperbetonter gespielt und waren einen Tick präsenter, richtige Torchancen haben wir aber nicht zugelassen. Ich denke, die vielen Zuschauer waren von den SVN-Damen nicht enttäuscht“, resümierte Trainer Peter Bodenbach.

Für die SVN-Damen spielten:

Julia Koch, Melanie Theis, Vanessa Schüler, Isabell Klagge, Vanessa Schüler, Sandra Mallmann, Corinne Menzi, Jenny Kirfel, Isabell Bodenbach, Jaqui Glass, Karina Winter.

Eingewechselt wurden Melanie Michael und Maike Emmerich

Bank: Lena Kauer, Florence D `Davis, Anna Schuth

Das könnte auch interessant sein...