Starke Leistung wird nicht belohnt

FC Metternich – SG Niederburg/Biebernheim 2:1 (1:0)

Am vergangenen Sonntagmittag musste die erste Mannschaft der SG Niederburg/Biebernheim sich dem Favorit FC Metternich denkbar knapp mit 2:1 geschlagen geben.

Das Spiel lief wie zu erwarten war: Die Gastgeber hatten gefühlt 80 % Ballbesitz und versuchten sich durch die dicht stehenden Reihen der Gäste zu kombieren. Die SGN spielte sehr dizipliniert und ließ kaum eine Chance zu. Ganz im Gegenteil setzte man immer wieder Nadelstiche nach vorn. Die größte Chance war ein Kopfball von Alexander Zuck nach Flanke von Christopher König. Fast im Gegenzug dann eine Unachtsamkeit in der SG Defensive und schon stand es 1:0 (30.).

Nach der Pause ein ähnliches Bild. Durch einen nicht gut geklärten Ball konnte der FC Metternich in der 58. Minute auf 2:0 erhöhen. Wer dachte das Spiel sei gelaufen sah sich getäuscht. Es folgte eine große Schlussoffenisve der Gäste. Bei Standards war jeder Ball brandgefählich. Ein Freistoß von Dennis Thiele, der von einem gegenerischen Spieler verlängerte wurde, sollte den Anschluss bedeuten (65.). Doch es sollte an diesem Tage wohl nicht sein. Erst traf Christopher König mit einem Gewaltschuss aus 30 Metern die Latte, dann landete ein Schuss von Markus Schink am Innenpfosten. So brachte der Meisterschaftsaspirant den Sieg über die Zeit. Auf diese Leistung kann die SG Niederburg/Biebernheim sehr stolz sein. Punkte gibt dafür allerdings keine. Es wird immer enger im Tabellenkeller. Langsam wird es Zeit für den nächsten Sieg. Das nächste Spiel findet kommenden Sonntag in Niederburg statt. Gegner ist die SG Gönnersdorf. Anstoß ist um 14:45 Uhr.

C. Pabst – D. Thiele – E. Eroglu – L. Theiß (73. M. Schink) – M. Bauer – T. Kasper – D. Knebel – C. Schink – A. Zuck – M. Hohl – C. König

Das könnte Dich auch interessieren...