SG Niederburg/Biebernheim darf noch hoffen

ATA Urmitz – SG Niederburg/Biebernheim 3:3 (2:2)

Am vergangenen Samstagnachmittag ging das erste Endspiel für die SG Niederburg/Biebernheim 3:3 Unentschieden aus. Die Chancen auf den Klassenerhalt stehen dennoch nicht allzu schlecht.

Die SGN stand zu Beginn des Spiels defensiv sehr gut und konnte durch einige Kontersituationen die besseren Chancen verbuchen. In Führung ging allerdings der Gastgeber durch einen Elfmeter (24.). Doch die Moral stimmte bei der SGN. Nach Pass von Christopher König konnte Mark Eich stark auf Michael Hohl weiterleiten. Dieser dribbelte in den Strafraum und schloss mit einem klasse Schuss in den Winkel zu 1:1 ab (31.). Postwendend die Antwort von Urmitz: Ein Stürmer wurde in der Mitte alleine gelassen und konnte die erneute Führung erzielen (33.). Kurz vor der Halbzeit aber wieder der Ausgleich. Nach Ecke von Dennis Thiele verlängerte Erkan Eroglu den Ball, sodass Christopher König in der Mitte einköpfen konnte.

In der zweiten Halbzeit war es ein offenes Spiel. Nach Ballgewinn von Christopher König spielte dieser Marc Eich frei. Er lief frei auf den Torwart zu und erzielte die Führung in der 63. Minute. 10 Minuten vor dem Ende glich ATA Urmitz leider noch zum 3:3 Endstand aus.

Es ergibt sich also folgende Situation für den letzten Spieltag: Wenn Mendig in der Rheinlandliga nicht mehr auf einen Abstiegsplatz rutscht, kann die SG Niederburg/Biebernheim mit einem Sieg den Klassenerhalt feiern. Gegner am kommenden Samstagnachmittag ist die SG Mülheim-Kärlich II. Anstoß in Niederburg ist um 17:30 Uhr. Über zahlreiche Untersützung würde sich die Mannschaft freuen.

C. Pabst – J. Eich – E. Eroglu – C. Hohl – D. Thiele – T. Kasper – M. Schink – C. König – D. Knebel – M. Hohl (62. J. Schink) – M. Eich (90. H. Ucar)

Das könnte Dich auch interessieren...