SG Bremm als „Wundertüte der Liga“

Zum nächsten Heimspiel in Niederburg möchte ich alle Anhänger, Zuschauer und Unterstützer der SG Biebernheim/Niederburg herzlich begrüßen und ein siegreiches Spiel wünschen.
Ein besonderer Gruß geht an die SG Bremm mit ihrem Trainer Ramazan Önüt. Dem Schiedsrichter Jonas Konrad wünschen wir eine gute Leitung des Spiels.
Rückblick: Aus den letzten Spielen beide Spielen gegen die zweiten Mannschaften aus Karbach und Emmelshausen konnten wir sechs Punkte holen. Beide Partien wurden Dank einer guten Einstellung und einer guten fußballerischen Leistung gewonnen. Das Spiel gegen den FC Karbach II stand nach 30. Minuten mit einem überraschenden Elfmeterpfiff des Unparteiischen auf der Kippe. Wir konnten bis zur Halbzeit keinen ordentlichen Angriff mehr vortragen, aber haben es geschafft, trotz Hektik auch nur eine Torchance zu zulassen. Die Zweite Halbzeit konnten wir wieder ein gutes Spiel zeigen und der 4:1-Sieg war auch in der Höhe verdient. In Emmelshausen hatten wir Personalsorgen, wobei beide Mannschaften der SG zeitgleich eine gute Elf auf das Feld schicken konnten. Die Ersatzbänke waren etwas knapper besetzt und so saßen dort angeschlagene Spieler, Spieler mit wenig Training oder Spieler mit „viel“ Erfahrung. Dafür ein Dankeschön. Das Spiel konnte überlegen gestaltet werden, wobei das Tore schießen etwas schwierig fiel. Bis zur 75. Minute gestalteten wir das Spiel auch überlegen und führten verdient mit 3:1. Der Anschlusstreffer von Emmelshausen sorgte dann 15 Minuten lang für eine Abwehrschlacht. Leider konnten wir kaum noch den Ball kontrollieren, sondern verteidigten mit allen Spielern unser Tor, so dass letztlich Dank des eigenen Willens und des gegnerischen Unvermögen der Sieg nach Hause gebracht wurde.
Ausschau: Am Sonntag um 14.45 Uhr spielen wir in Niederburg gegen die SG Bremm. Das Hinspiel endete mit einer deutlichen 1:7-Niederlage. Dieses Ergebnis können wir nicht mehr korrigieren, aber sollten wir diesmal die Punkte zu Hause holen. Zwar ist die Abstiegssituation für uns deutlich besser geworden, da wir gepunktet haben und in der Bezirksliga die Mannschaften aus unserem Fußballkreis auch besser stehen, doch sollten wir noch die letzten drei Punkte einfahren um allen Rechnungen aus dem Wege zu gehen. Es ist auch klasse mit der SG nach 20. Spieltagen schon viele Punkte gesammelt zu haben, aber wir haben noch sechs Spiele, um weiter erfolgreich zu sein. Diese Zielsetzung werden wir hoffentlich wieder so ehrgeizig verfolgen. Die SG Bremm hat zwar am vergangenen Wochenende eine deftige Niederlage einstecken müssen, jedoch standen dabei auch acht Spieler auf dem Platz die uns 7:1 geschlagen haben. Wir sollten an diesem Ergebnis nichts ablesen, sondern das Spiel zu 100% ernst nehmen und wieder Vollgas geben.
Für heute erhoffe ich mir für die Mannschaft wieder eine gute Unterstützung aller Zuschauer. Auch nach der kleinen Serie ist kein Sieg selbstverständlich, sondern wir müssen wieder engagiert und konzentriert spielen.
Der II. Mannschaft und ihren Trainer Andreas Hammen gratuliere ich zu den deutlichen Siegen. Die Meisterschaft sollte nach den erfolgreichen Partien in Weiler und gegen Damscheid so schnell wie möglich erreicht werden. Dafür wünsche ich im nächsten Spiel viel Erfolg.
Fünf Wochen vor Ende der Saison sollten alle Spieler nochmals konzentriert und willig sein und ihren Sport ordentlich ausüben. Nun zeigt sich der Charakter jedes Spielers. Keiner sollte sich hängen lassen oder etwas für selbstverständlich nehmen. Die erreichten Punkte der I. Mannschaft und die Tabellenführung der II. Mannschaft sind das Ergebnis eures Einsatzes in der bisherigen Saison. Nun gilt es diese Situation zu einem guten Abschluss zu bringen.

Mit sportlichem Gruß
Patric Muders Trainer SG Biebernheim/Niederburg

Das könnte Dich auch interessieren...