Im Abstiegskampf Kräfte bündeln

Ich begrüße alle Fans, Zuschauer, Interessierten der SG Niederburg/Biebernheim und weitere Gäste zum ersten Heimspiel der Saison 2016/2017 nach der Winterpause in der Bezirksliga Mitte. Unser heutiger Gegner ist die SG Vordereifel Müllenbach. Ich heiße den Trainer Peter Geisen und seine Mannschaft herzlich willkommen in Niederburg. Das Spiel am Sonntag, 12. März 2017 wird um 14.45 Uhr von Schiedsrichter Dirk Huster geleitet.

Rückblick: Das erste Spiel nach der Winterpause bestritten wir in Plaidt und erreichten dort ein 0:0. Dieser Punkt ist für uns sehr wichtig, aber auch hochverdient. Die besseren Torchancen hatten wir, wobei der Gegner mehr Spielanteile hatte. Die Laufbereitschaft, sowie das Zweikampfverhalten haben gestimmt. In diesem Spiel kann ich allen Spielern eine gute Leistung bescheinigen. Jeder hat mit seiner Art und Weise zum Teilerfolg beigetragen. Dort gilt es weiterzumachen.

Vorbereitung: Die Spieler haben eine ordentliche bis gute Vorbereitung bestritten. Die einsatzfähigen Spieler waren meist im Training und sind fit. Auch neue Trainingsreize wurden gut angenommen. Die Vorbereitungsspiele liefen sehr unterschiedlich und ließen keinen Schluss für die Saison zu. Leider hat sich Jonas Becker in der Vorbereitung verletzt, der wieder mit Feuereifer dabei war und eine Alternative für die erste Mannschaft war. Jonas, ich wünsche dir eine baldige Genesung. Ebenso wird Christoph Schink mit einer schweren Achillessehnenentzündung länger fehlen. Dort besteht bei nicht guter Behandlung die Gefahr, dass die Sehne bei Belastung reißt. Marc Bauer hat sich beruflich etwas verändert und wird wohl nicht oder selten zur Verfügung stehen. Es wäre schön Marc wieder Niederburg zu sehen, da er auf und neben dem Platz eine Bereicherung ist.

Vorschau: Heute ist mit der SG Vordereifel Müllenbach, eine der robustesten Mannschaften zu Gast. Mit 26 Punkten und 37:34 Toren liegen sie auf Rang 8 der Tabelle und können schon die nächste Saison planen. Mit Luca Feldhausen (10Tore), Nico Anheier (8Tore) und Patrick Stein (6Tore) haben sie einen guten Sturm. In der Abwehr können sie ebenfalls überzeugen. Die Robustheit möchte ich ausdrücklich positiv bewerten. Sie gewinnen mit ihrem Körper Zweikämpfe, spielen selten unfair und werden besonders bei Standardsituationen gefährlich. Im Hinspiel haben wir zwei Tore nach langen Einwürfen und ein Tor nach einem Eckball kassiert. Dies gilt es zu verhindern. Die SG hat noch kein Spiel nach der Winterpause ausgetragen und es ist schwer den Leistungsstand zu prognostizieren.

Ich möchte alle Beteiligten der SG bitten nun den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu unterstützen. In vielen anderen Vereinen laufen Spieler nur gegen Geld auf. Wir möchten mit unseren überwiegend eigenen Spielern die Klasse halten. Dazu benötigen die Jungs jede Unterstützung. Dies sollte im Ablauf um die Mannschaft gewährleistet sein, aber auch viele aufmunternde und anfeuernde Worte helfen den Spielern. Wir sind auch für Kleinigkeiten dankbar und Ideen offen, die unser Ziel näher kommen lassen.

Die zweite Mannschaft spielt schon am Samstag, 11.03.2017 um 16.15 Uhr auf dem Hartplatz in OberKostenz. Die Tabellensituation der Zweiten ist sehr gut und lässt viele Spekulationen offen. Wichtig ist es jedoch, dass die Zweite nun mit ihren Spielern die Spiele bestreiten muss, da die 1. Mannschaft selbst einen sehr kleinen Kader hat und eher Unterstützung von der 2. Mannschaft benötigt. Für das schwere Auswärtsspiel wünsche ich den beiden Trainern Hüs und Niklas viel Erfolg und hoffe, dass alle Spieler mit viel Einsatz auflaufen werden.

Mit sportlichem Gruß

Patric Muders Trainer SG Biebernheim/Niederburg

Das könnte auch interessant sein...