Guter Saisonstart

Zum zweiten Meisterschaftsheimspiel der Saison 2015/2016 begrüßen wir die SG Bell/Mörsdorf/Buch am Samstag, 05.09. 2015 um 17.15 Uhr in Niederburg. Ich möchte alle Anhänger, Zuschauer und Unterstützer der SG Biebernheim/Niederburg herzlich begrüßen und ein siegreiches Spiel wünschen.
Ein besonderer Gruß geht an den Gast mit ihrem Trainer Kay Nell. Den Schiedsrichter Samuel Helle begrüße ich herzlich und wünsche eine souveräne Leitung des Spiels.
Rückblick: Die ersten Saisonspiele sind bisher sehr gut verlaufen. Dies überrascht mich positiv, da einige der Spieler, die für den Kader der ersten Mannschaft vorgesehen waren verletzungsbedingt oder wegen Urlaub fehlten. Die Verletzungen begleiten uns wahrscheinlich bis zum Winter. Ich wünsche jedem verletzten Spieler eine schnelle Genesung. Schön ist es, dass wir nun über Spieler sprechen können, die gute Leistungen abrufen. Da möchte ich nur einen als Beispiel nennen. Jannik Eich spielte in den Planungen der ersten Mannschaft eine untergeordnete Rolle, umso schöner ist zu sehen mit welchem Einsatz sich Jannik einbringt und der Mannschaft weiterhilft. Ich hoffe, dass auch seine sportliche Entwicklung nach oben verläuft.
Das Kreispokalspiel wurde mit einer unauffälligen Leistung mit 2:0 gewonnen. Die Partie war nach 30 Minuten entschieden. Danach wurde das Ergebnis verwaltet. Ebenso war zu merken, dass sich die Situation zwischen Urbar und unserer SG entspannt.
Das Meisterschaftsspiel gegen die SG Vordereifel II war kein Gradmesser, wobei zehn Tore und davon sieben nach der Halbzeit erst einmal geschossen werden müssen. Das Spiel bei der SG Leiningen/Norath war hart umkämpft. Der Gegner hat uns das Fußball spielen sehr schwer gemacht und gut verteidigt. Die 1:0-Führung ist uns dann mit einem besseren Spiel in der zweiten Halbzeit gelungen, jedoch hatte der Schiedsrichter seine Sichtweise auf die Elfmetersituation. Ohne diesen Elfmeter und dem anschließenden Versuch die Partie zu gewinnen, wäre der Gegner wahrscheinlich nicht zum Torerfolg gekommen, bzw. zu zwei Konterchancen. Im Training müssen wir noch mehr Lösungen einüben, um gegen eine defensivere Spielweise bestehen zu können. Im Meisterschaftsspiel gegen den FC Karbach II begannen wir dann unsererseits defensiver. Karbach kam zu einer Riesentormöglichkeit durch Christian Luitz. Dies lässt sich gegen die individuelle Klasse dieser Spieler nicht ganz vermeiden. Mit der Dauer der Partie fanden wir spielerisch immer mehr Sicherheit und konnten selbst Aktionen auf das gegnerische Tor erspielen. In der zweiten Hälfte führte dann eine Standardsituation zum Torerfolg. Tobias Kehrein ist nicht nur in der Offensive gut für unsere Mannschaft, sondern er gewinnt auch bei Standardsituationen des Gegners in unserem eigenen Strafraum Kopfballduelle. Jan Schink konnte dann kurz vor Ende der Partie seine Schnelligkeit und Torgefährlichkeit zeigen und zum 2:0 Endstand treffen. Die Abwehrleistungen in den bisherigen Partien waren überzeugend. Ich denke, die Trainingseinheiten haben uns gut getan, aber auch Erkan Eroglu als Innenverteidiger. Doch meistens steckt eine gesamte Mannschaftsleistung hinter den Erfolgen. Fußball ist nun mal auch ein Laufsport und läuferisch waren die Jungs bisher klasse.
Ausschau: Am Mittwoch hatten wir das Rheinlandpokalspiel gegen den FC Karbach. Am Samstag bestreiten wir das „Quetschekerbespiel“ in Niederburg. Der Gegner ist uns nicht in bester Erinnerung. Im letzten Jahr haben wir in Biebernheim verloren und auswärts einen Punkt geholt. Bisher hat die SG Bell drei Punkte geholt, zählt aber zu den besseren Mannschaften in der Liga. Die Offensive hat auch schon dreizehnmal getroffen, dabei sind Mario Span und der Neuzugang Nico Span wieder unter den Torschützen. Auf unserer Seite wird es kaum Veränderungen geben. Tobias Blatt und Marc Bauer sind nach ihrem Urlaub wieder im Kader.
Zum Schluss eine Bitte an meine Spieler: Seid weiter so laufstark. Es wird meistens belohnt. Und wir hoffen alle auf eine zahlreiche und gute Unterstützung durch die Zuschauer. Ebenso wünsche ich der zweiten Mannschaft viel Spaß und ein erfolgreiches Spiel gegen Boppard.

Mit sportlichem Gruß
Patric Muders Trainer SG Biebernheim/Niederburg

Das könnte Dich auch interessieren...