Gemeinsamer Erfolg des „Vor-Tour der Hoffnung-Turnier“

Am Sonntag, 16. Juli 2017 spielten die vier Mannschaften der SG NIederburg/Biebernheim/Damscheid (Bezirksliga Mitte), der Spvgg. Viertäler (B-Klasse Mainz-Bingen), der SG Urbar/Werlau (A-Klasse) und des SC Weiler (B-Klasse) ein Turnier zu Gunsten eines guten Zweckes. Die gelungene Aktion hat im Vorfeld doch etwas für Verwirrung gesorgt, da es immer noch schwierig ist das eigene Vereinsdenken im Sinne der guten Sache nach hinten zu schieben und etwas Gemeinsames in der Verbandsgemeinde auf die Beine zu stellen. Die SG Niederburg/Biebernheim/Damscheid möchte sich an dieser Stelle sehr herzlich bei allen Beteiligten bedanken und freut sich über das partnerschaftliche und unkomplizierte Miteinander der Vereinsverantwortlichen und Spieler.

Vor dem Seniorenturnier spielten noch die Damenmannschaft des SV Niederburg und der U14 des JFVs gegeneinander. Die Partie endete mit 6:2 für die Jungs. Dabei geht ein besonderer Dank an die beiden Trainer Peter Bodenbach und Sven Stoffel, die dieses Turnier für die „Vor-Tour der Hoffnung“ unterstützten.

Das Turnier startete mit der Partie SG Niederburg gegen die Spvgg. Viertäler. Nach vielen vergebenen Torchancen musste die „alte Fußballerweisheit“ wieder herhalten, wer viele Torgelegenheiten vergibt wird dafür bestraft. In der letzten Minute gelang dann der Spvgg. der glückliche 1:0-Siegtreffer. Im zweiten Spiel gewann diesmal die SG Niederburg gegen die neuformierte SG Urbar/Werlau mit 2:1. Im nächsten Spiel siegte die SG Urbar/Werlau dann mit 1:0 gegen den SC Weiler. Der SC Weiler konnte sich dann im Duell der B-Ligisten mit 2:0 gegen die Spvgg. Viertäler durchsetzen. Der SC Weiler unterlag im folgenden Spiel gegen die SG Urbar/Werlau mit 0:2. Durch die knappen und überraschenden Ergebnisse konnten im letzten Turnierspiel beide Mannschaften noch Turniersieger werden. Letztlich setzte sich die SG Niederburg mit 2:0 gegen den SC Weiler durch und konnte punkt- und torgleich das Turnier vor der SG Urbar/Werlau gewinnen. Die vier Mannschaften hatten die Spiele für den guten Zweck bestritten und jeweils 100 € für die Vor-Tour der Hoffnung gespendet. Weiter 50 € spendete die Damenmannschaft des SV Niederburg. Bei der Dosensammlung vieler Kinder bei den interessierten Zuschauern und den Schiedsrichterbeitrag kamen weitere 260 € zusammen. Durch weitere private Spenden von 110 € wurden insgesamt über 820 € an diesem Turniertag erwirtschaftet, die nun für kranke Kinder und deren Familien eingesetzt werden können. Das kurze und gemütliche Zusammensein zeigt, dass mit etwas Einsatz viel für den guten Zweck erreicht werden kann. Das gemeinsame Foto zeigt, dass alle Beteiligten sehr zufrieden mit dieser Veranstaltung waren. Besonders über den Spendenbeitrag freuten sich die beiden Kümmerer der Vor-Tour der Hoffnung Heidi und Oswald Haese, die ebenso die engagierte und freundliche Atmosphäre aller Beteiligten lobten.

 

Das könnte Dich auch interessieren...