2. Kreisklasse – Staffel 1: VfR Simmern VI – TTG Biebernheim/Niederburg II – 9:5.

Im Hinspiel gab es noch einen 9:6-Sieg, mit Ersatzspieler, der sich aber als Matchwinner entpuppte. Diesmal spielte man mit der Stammbesetzung, traf aber auf einen Gegner, der sich auf einer Position verstärkt hatte, was sich in zwei gewonnenen Punkten auswirkte. Aber das war nicht entscheidend. Vielmehr zeigte das TTG-Sextett eklatante Doppelschwächen, die sich gleich in drei verlorenen Doppeln auswirkte. Selbst das Parade-Doppel Keßler/Falkenmayer war diesmal chancenlos.

In den Einzeln konnte man allerdings mit den Kreisstädtern mithalten und spielte eine 5:6-Bilanz heraus, obwohl zwei der sechs TTG-Akteure ohne Punkt blieben. Am Ende glänzte lediglich Michael Keßler mit einer makellosen 2:0-Bilanz. Fazit aus dieser Partie: Man muss sich wieder steigern, will man den gegenwärtigen 5. Tabellenplatz verteidigen.

Für die TTG punkteten:

Einzel: Michael Keßler (2), Christoph Friesenhan (1), Hansi Fallkenmayer (1), Reinhold Stein (1).

Das könnte Dich auch interessieren...