2. Kreisklasse – Staffel 1: TTG Biebernheim/Niederburg II – SV Beltheim IV – 8:8.

Da trafen in der St.Goarer „Rheinfelshalle“ zwei Teams aufeinander, die beide punktgleich gegen den Relegationsplatz kämpfen, den zurzeit die TTG belegt. Da war schon situationsbedingt die Spannung vorprogrammiert. Aber was sich dann in diesem über drei Stunden dauernden Match an Spannung und knappen Entscheidungen abspielte, war kaum noch zu überbieten. Was man auch auswerten möchte: Alles ging pari aus. So endete das Spiel mit einem 8:8, also unentschieden. Die Doppel endeten 2:2, die 12 Einzel mit 6:6, und auch die acht gespielten 5-Satz-Spiele endeten mit 4:4. Nur das Satzverhältnis endete mit 34:33 für die TTG. Aber dafür gibt es keinen Bonus. Der einzige Unterschied zwischen den beiden Mannschaften war der, dass bei der TTG nur vier Spieler für die gewonnenen Einzel zuständig waren, während bei den Gästen alle sechs Spieler jeweils ein Spiel gewannen.

Das Spiel begann nicht optimal für die TTG. Denn nach den drei Anfangs-Doppeln gingen nur Falkenmayer/Heimann als Sieger vom Tisch. Der sonst eigentlich immer für lange 5-Satz-Spiele zuständige Christoph Friesenhan hatte es diesmal eiliger. Er gewann beide Einzel glatt in drei Sätzen. Auch Volker Goedert blieb auf TTG-Seite ungeschlagen, hatte aber jeweils über fünf Sätze mehr Mühe mit seinen Gegnern. Der Spielverlauf war wechselhaft. Nach Abschluss der ersten Einzelrunde führte die TTG mit 6:4, musste dann aber drei Spiele abgeben und lag plötzlich mit 6:7 hinten, und nach Abschluss der Einzel-Spiele mit 7:8. Nun lag es am Schluss-Doppel, wenigstens noch einen Punkt zu retten. Und das taten dann Jost/Kasper in souveräner Weise.

Am Ende stand ein für beide Seiten gerechtes Ergebnis, was allerdings der TTG die Möglichkeit eines Platztausches mit dem Gegner verwehrte.

Ausgerechnet gegen diesen Gegner war es wieder nicht möglich das Team aus dem gemeldeten Mannschafts-Kader von neun Spielern/Spielerin schlagkräftig zu besetzen, sondern man musste auf Ersatz aus der „Dritten“ zurück greifen. 

Für die TTG punkteten:

Doppel: Meik Jost/Tobias Kasper (1), Hansi Falkenmayer/Raimund Heimann (1).

Einzel: Christoph Friesenhan (2), Tobias Kasper (1), Hansi Falkenmayer (1), Volker Goedert (2).

Das könnte auch interessant sein...