2. Kreisklasse – Staffel 1:

TuS Dichtelbach III – TTG Biebernheim/Niederburg II – 5:9.

Das war zumindest ein guter Auftakt in die neue Spielrunde für die „Zweite“ der TTG. Denn mit diesem relativ glatten Sieg musste man nicht unbedingt rechnen. Aber bereits aus den drei Anfangs-Doppeln ging man mit einem 2:1 in die Einzel, die man mit 7:4 dann ebenfalls für sich entscheiden konnte. Während man im vorderen und mittleren Paarkreuz jeweils 2:2 spielte, wurde die Partie vor allem durch die 3:0-Bilanz des hinteren Paarkreuzes entschieden. Michael Keßler (vorne) und Hansi Falkenmayer (hinten) waren nicht zu bezwingen. TTG-„Boss“ Christoph Friesenhan zeigte noch Trainingsrückstand und blieb entsprechend blass.

Für die TTG punkteten:

Doppel: Keßler/Falkenmayer (1), Reichert/Stein (1).

Einzel: Michael Keßler (2), Meik Jost (1), Oliver Reichert (1), Hans Falkenmayer (2), Reinhold Stein (1).

 

TTG Biebernheim/Niederburg II – SSV Buchholz II – 5:9.

Nur eine Woche nach dem Auftaktsieg in Dichtelbach folgte der erste Dämpfer für die „Zweite“. Allerdings war der Gegner aus Buchholz, eine junge und ehrgeizige Truppe, auch eine Nummer stärker. Da halfen auch das Heimrecht und die eigenen Tische nichts. Zumal zwei Akteure einen rabenschwarzen Tag erwischt hatten und im Einzel erfolglos blieben.

Schon nach den drei Anfangs-Doppeln lag man mit 1:2 hinten, weil nur Keßler/Falkenmayer, als 1.Doppel aufgeboten, gewinnen konnten. Schade, dass die Aufholjagt des 3.Doppels, Reichert/Stein, im fünften Satz von 6:10 auf 10:10 nicht belohnt wurde und man doch mit 10:12 verlor. Die Negativ-Bilanz setzte sich dann auch in den Einzeln mit 4:7 fort, weil nicht alle sechs Akteure mindestens einen Punkt beisteuern konnten.

Für die TTG punkteten:

Doppel: Keßler/Falkenmayer (1).

Einzel: Michael Keßler (1), Meik Jost (1), Oliver Reichert (1), Reinhold Stein (1).

Das könnte Dich auch interessieren...